Røde Procaster: Unboxing, Test und Review des Mikrofo...

    Røde Procaster: Unboxing, Test und Review des Mikrofons für Podcasts & Screencasts

    29 Januar 2017   Kai Birkenfeld artikel gear test vergleich

    Vor ein paar Tagen kam mein neues Mikrofon an. Ein Røde Procaster. Ich habe spontan ein kleines Video gemacht um es zu testen und mit meinem bisherigen Mikrofon, dem T-Bone SC450 zu vergleichen.

    Unterm Strich ist das Røde Procaster sehr gut im Ausblenden von Umgebungsgeräuschen. Sofern ihr entweder einen lauter Lüfter in eurem Rechner oder laute Nachbarn, Kinder, Katzen oder andere Geräuschquellen in der Nähe habt, ist dieses Mikro die richtige Wahl. Die Richtcharakteristik sorgt dafür das hauptsächlich der direkte Schall an der Kapsel aufgenommen werden. Der eingebaute Pop-Filter fängt leichte bis mittelschwere P’s und Plopps ab, wenn es rauer zugeht wird ein zusätzlicher Popschutz fällig. Der Klang ist warm und ausgewogen und der Preis von 170 Euro ist fair für ein Mikrofon dieser Qualität. Das Røde Procaster ist das ideale Mikrofon für den Einsatz im Podcast oder Screencast, und ermöglicht euch professionelle Sprachaufnahmen.

    Um das Mikrofon sinnvoll aufzunehmen benötigt ihr einen Vorverstärker oder ein Audio Interface mit +50 bis +60 db Verstärkungsleistung.

    Den Rode Procaster kaufen